Sichere Finanzierung für Schweizer KMU

Die vier Bürgschaftsgenossenschaften der Schweiz unterstützen leistungsfähige KMU bei Neugründungen, Investitionen und Nachfolgeregelungen. Als zuverlässige Partner erleichtern sie ihnen den Zugang zu einer sicheren Finanzierung, indem sie bei den Banken für Darlehen in der Höhe von bis zu CHF 500’000 bürgen. Dadurch verhelfen sie den KMU zu den notwendigen Krediten.

Section title

Die vier Bürgschaftsgenossenschaften sind als einzige offiziell vom Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) anerkannt. Der Bund übernimmt einen Teil der Verwaltungskosten und trägt bei Verlusten bis zu 65 Prozent des Ausfalls der Bürgschaftsgenossenschaften.

Eine Bürgschaft kann in wenigen Schritten beantragt werden. Detaillierte Informationen sind im Merkblatt zum Bürgschaftsgesuch festgehalten. Bürgschaftsanträge können mit untenstehenden Formularen eingereicht werden.

Beantragung einer Bürgschaft – so funktionierts

Dokumente zum Download

Die vier Bürgschaftsgenossenschaften der Schweiz

Die vier Bürgschaftsgenossenschaften sind regional vertreten durch Bürgschaft Westschweiz, die BG Mitte, die BG Ost sowie die schweizweit tätige BG SAFFA, welche auf Unternehmerinnen ausgerichtet ist.

Bürgschaft Westschweiz

058 255 05 50
www.cautionnementromand.ch/de
Bürgschaftsgesuch

BG Mitte

034 420 20 20
www.bgm-ccc.ch
Bürgschaftsgesuch

BG Ost-Süd

071 242 00 60
www.bgost.ch
Bürgschaftsgesuch

BG SAFFA

061 683 18 42
www.saffa.ch/de/
Bürgschaftsgesuch